Die Bedeutung von Lebensstilfaktoren für die Sekundärprävention der Multiplen Sklerose

Dirk Lemke
Chronische Erkrankungen wie die Multiple Sklerose sind die größte Herausforderung unseres Gesundheitssystems. Dabei wird im klassisch schulmedizinischen Ansatz der Tatsache nicht Rechnung getragen, dass eine Erkrankung wie die Multiple Sklerose und mit ihr annähernd alle chronischen Erkrankungen multikausaler Natur ist. Komplexen Krankheiten pharmakotherapeutisch monokausal zu begegnen, erscheint unlogisch und lässt wichtige synergistische, therapeutische Effekte ungenutzt.Inhalt dieser Dissertation ist es, auf Basis des australischen OMS-Konzeptes die aktuelle Literatur der Sekundärprävention bezüglich der wichtigsten Säulen einer Lifestyle-Modifikation...
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.