Molekularer Magnetismus Metallakronen-basierter Komplexverbindungen

Lara Jasmin Völker
Metallakronen erweisen sich aufgrund ihrer besonders spannenden magnetischen Eigenschaften als umfassend geeignete makrozyklische Koordinationsverbindungen in der Magnetochemie. Einige Metallakronen-basierte Komplexe besitzen Eigenschaften von Einzelmolekülmagneten (engl. single-molecule magnets, kurz: SMMs) und zeigen eine langsame magnetische Relaxation. Anwendung finden molekulare Nanomagnete in diversen Bereichen der Physik, Chemie, den Material-wissenschaften und der Nanotechnologie. Dies könnte einen Einsatz solcher molekularen Systeme beispielsweise in der Datenspeicherung, in Quantencomputern als Qubits oder in der Molekular-elektronik ermöglichen. Während in der Literatur hauptsächlich...
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.